Dr. Berthoty    
 
 
 
 
 
 
   
 


 
     
 
     
     
         
   
     
  GESUNDE ZÄHNE - EIN LEBEN LANG  
   
 
 

Wurzelbehandlung

Zähne, deren Wurzeln erkrankt oder gar abgestorben sind, werden mit einer Wurzelbehandlung versorgt und können so erhalten werden. Eine Wurzelbehandlung ist sehr aufwändig und kompliziert, lohnt aber da sich die Folgekosten eines drohenden Zahnverlustes vermeiden lassen. Durch eine tiefe Karies können Bakterien von außen in den Zahn wandern und aufgrund ihrer Giftabsonderung den Zahnnerv schädigen. Es kommt zu einer mitunter sehr schmerzhaften Wurzelentzündung, der Pulpitis. Wenn die Bakterien weiter vordringen, kann das Zahnmark absterben, in der Folge kann es im Bereich der Wurzelspitze zu einer eitrigen Entzündung kommen, die den Kieferknochen auflöst.
 
Unter örtlicher Betäubung wird der Zahn aufgebohrt und das erkrankte oder abgestorbene Zahnmark entfernt. Die Kanaleingänge werden dargestellt und mit feinen Nadeln der Nervkanal mechanisch erweitert sowie mit desinfizierenden Spüllösungen gereinigt.Erst dann erfolgt die eigentliche Wurzelkanalfüllung.
 
Die Wurzelbehandlung ist zeitaufwändig und die damit entstehenden Kosten können nicht immer vollständig von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. In Abhängigkeit von der Schwierigkeit der Aufbereitung der Kanäle und dem Zeitaufwand für die Wurzelbehandlung verbleibt ein Eigenanteil der Kosten für den Patienten.
 

 
 
  Impressum  
   
 

Zahnarztpraxis

 
   
 
   
 
     
 

Hamburg Stellingen

 
   
     
   
  Anschrift  
  Försterweg 42,
22525 Hamburg
Tel : 040 / 54 00 70 70
Fax : 040 / 54 00 72 13